Erdung eines niederlandischen hauses

Die Aufgabe der elektrostatischen Erdung besteht in der Minimierung der Explosionsgefahr brennbarer Stoffe und der Auswirkungen elektrostatischer Funkenversetzungen. Es ist im Bereich des Transports und der Verarbeitung brennbarer Gase, Pulver und Flüssigkeiten weit verbreitet.

Elektrostatische Erdung kann eine andere Form haben. Die schwersten und etwas komplizierten Modelle präsentieren sich an der Erdungsklemme und am Kabel. Fortgeschrittene und technologisch fortgeschrittene Geräte sind mit einer Erdungsschutzeinheit ausgestattet, dank derer das Produkt bei ordnungsgemäßem Erdschluss abgegeben oder transportiert werden darf.

https://neoproduct.eu/de/chocolate-slim-ein-einzigartiger-schlankheitscocktail-mit-dem-geschmack-der-besten-schokolade/Chocolate slim Ein einzigartiger Schlankheitscocktail mit dem Geschmack der besten Schokolade

Elektrostatische Erdungen werden normalerweise beim Be- und Entladen von Eisenbahnbehältern, Straßentanks, sogenannten Fässern, gegeben. Big-Bags oder Elemente von Prozessanlagen.

Am Ende des Befüllens oder Entleerens von Tanks mit einem neuen Inhalt (z. B. Tanks mit Pulver, Granulat, Flüssigkeiten können gefährliche elektrostatische Ladungen erzeugt werden. Die Ursache ihrer Entstehung ist wahrscheinlich das Mischen, Pumpen oder Sprühen brennbarer Substanzen. Elektrische Ladungen werden durch Kontakt oder Unterscheidung einzelner Partikel erzeugt. Die elektrische Ladungsmenge ist auf die elektrostatischen Eigenschaften der miteinander in Kontakt kommenden Oberflächen begrenzt. Durch den direkten und schnellen Kontakt mit der Erdung oder einem ungeladenen Objekt kann ein kurzer Stromimpuls erzeugt werden, der im Teil des Funkens verfügbar ist.Bei zu geringer Funkenentladung kann sich das Gas-Luft-Gemisch entzünden, was durch eine Explosion oder eine gefährliche Explosion nachgewiesen wird. Durch elektrostatische Erdung wird die Explosionsgefahr durch kontrollierte Entladung elektrostatischer Ladungen eliminiert.